Enschede

Enschede genüsslich erleben – Eine Blogger Reise

Genuss Tour nach Enschede mit netten Bloggern

Und warum ich jetzt ein E-Bike haben will.

Jetzt wird’s aber Zeit mit dem Bericht. Ich hinke ja mit allen Posts etwas hinterher!  Ich wollte noch von so vielen Dingen berichten und komme einfach nicht dazu.  Da es jetzt schon bitter kalt ist für November, will ich den sommerlichen Ausflug nicht schreiben, wenn es draußen schneit. Haha!  Bald ist ja Weihnachten und da kann ich euch eine Shopping Tour dorthin wärmstens empfehlen. Also…los gehts.

Die Tour

Zwei Tage Verwöhnprogramm in Enschede könnt ich mir öfter gefallen lassen. Kulinarisch wie kulturell hat es wirklich an nichts gefehlt.
Daniela und Nicole von  Seidl PR & Marketing sind halt Profis auf ihrem Gebiet. Sie haben ein herrliches Wochenende organisiert und das quasi um die Ecke.

Das Programm, das wir vorneweg erhalten haben, laß sich schon wie eine Wohlfühlgarantie. Ich musste lediglich nach Duisburg anreisen.

Nach der Ankunft in Duisburg, am vorgesehen Treffpunkt, ging es in einem komfortablen Reisebus bis nach Enschede, in die Provinz Overijssel im Osten der Niederlande.

1. Station Hampshire Hotel – DE Broeierd in Enschede
Taschen abladen und eine kurze Begrüssungsrunde in der HotelBar.  Wir lernen Mitarbeiter von Enschede Promotie kennen sowie unseren City Guide Robin Pater, der uns auch gleich auf E-Bikes bittet – für eine kleine Tour.Enschede

2. Erlebnistour durch Enschede mit dem E-Bike

So ne Bike Tour ist schon was Feines. Ich habe es total genossen, mal wieder mit dem Rad unterwegs zu sein. Hier in der Eifel bin ich eher selten damit unterwegs, da es hier bergig ist und ich etwas aus der Übung.
Hach, einfach mal durch enge Gassen fahren und das Rad einfach mal direkt vor dem Café abstellen. Das kenn ich nur von früher, als ich noch in Düsseldorf gewohnt habe.

Die  Tour ging  vorbei an dem De Grolsch Veste Stadion, durch das Stadtviertel Roombeek – vielleicht erinnert ihr euch noch – im Mai 2000 wurde dieser Stadtteil von einer Feuerwerksexplosion zerstört und im Rahmen eines beispielhaften Projektes wieder aufgebaut.

Wir radelten durch die grüne Oase (Volkspark) und dem Unigelände, vorbei an der Synagoge von Enschede bis in die Altstadt. Herrlich. Ein geniales Sonnenwetter hat uns die ganze Zeit begleitet und ich fühlte mich frei wie ein Vogel, so auf dem Rad.

3. Mittagspause mit leckeren Stullen im Stoet 

Die Räder haben wir einfach vor dem Café  STOET abgestellt. Nachdem wir uns einige Stullen gegönnt haben, sind wir noch etwas durch die Stadt geschlendert.
Überall sah man noch letzte Aufbauarbeiten für das bevorstehende Festival Proef Eet. Was so viel heisst, wie probieren und essen.

Oude Markt
„Der größte und lebendigste Biergarten im Osten der Niederlande“, so beschreibt die Stadt Enschede ihre schöne Altstadt.
Mit seinen unzähligen Boutiquen, Conceptstores, den vielen gemütlichen Cafés und Restaurants und nicht zuletzt der große Markt, lockt  sie viele aus der Umgebung an. Regelmässig finden hier Großveranstaltungen statt, wie zu unserem Glück auch das Proof Eet diesen Samstag.

Wieder aufs Rad und zurück ins Hotel aber nicht bevor wir noch Fotos von den Riesenbuchstaben gemacht haben.  Twente ist die südöstlichste Region in der Provinz Overijssel und die großen Buchstaben laden einfach zum Fotografieren ein, oder was meint ihr?

4. Einchecken im Hotel Hampshire Hotel – De Broeierd Enschede 

So, endlich richtig einchecken und frisch machen. Ich liebe es, wenn man sich auf dem Zimmer einen Kaffee zubereiten kann. Genau den habe ich kurz auf der kleinen Terrasse mit idyllischem Ausblick genossen, da ging es auch schon wieder weiter im Programm.

5. Food Festival Proef Eet
Mit dem Bus zum Food Festival – Das kulinarische Event von Tvente in der Enscheder Innenstadt. Dort haben wir uns die Eröffnungsrede vom Bürgermeister angesehen und uns im Anschluss verteilt, um die vielen verschiedenen Stände auszukundschaften. Zu viel durften wir  aber nicht probieren, denn uns stand schon ganz bald das Abendessen bevor.

6. Letzte Station für diesen Tag – Yuzu Asian Grand Café

Nahe eines goldenen Käfigs wurden wir mit  Exotischen Köstlichkeiten verwöhnt und haben den wunderbaren Tag ganz gemütlich ausklingen lassen.

Tag 2.
Abfahrt in die Innenstadt – Für uns hiess das ganz konkret „Shopping Tour“ –
Mrs. Brown
De Hong
Dille & Kamille
und die vielen vielen anderen kleinen süßen Läden in den netten Seitenstrassen von Enscheder Altstadt.

7.

Mittags trafen wir uns am Markt, um Zutaten für unser Koch Event zu besorgen.
Ich musste mich echt beherrschen, mich nicht dort schon durchzufuttern. Denn uns erwartete ja noch ein Kochworkshop in der Trattoria Il Cuoco.

Markt in ENschede

Im Kochstudio haben wir unter der Anleitung eines netten Kochs unser 3 Gänge Menü für uns alle zubereitet. In kleinen Gruppen und auch einzeln.
Im Anschluss an das lustige Kochen, durften wir das Ganze natürlich auch an einer schön gedeckten Tafel verköstigen.

LA Cuoca
Nach verschiedenen Antipasti als Vorspeise, wie Tomate Mozzarella Spiesse,  Gebratene Auberginenröllchen mit Thunfischtatar, Bruscetta und Wrapröllchen und Süppchen etc.
folgte der Hauptgang mit selbstgemachten Tagliatelle und Venusmuscheln. Als Nachtisch, gab es glaube ich, ein Minzmuss mit einer Creme und Früchten – alles super lecker.

Da war es auch  schon wieder Nachmittag und der Ausflug vorbei. Müde und zufrieden fuhren wir mit dem Reisebus zurück nach Duisburg und haben uns schweren Herzens voneinander verabschiedet. Ein wirklich schöner, abwechslungsreicher Ausflug und ich will ja jetzt ein E-Bike, bitte! Danke!

Vielen Dank für die tolle Organisation.

Hier kommen noch die netten Blogger, die mit dabei waren:

Anika von Nikes Herz tanzt

Bernd und Manuela von Urlaubshappen

Katrin von Fourhang auf

Monika von MoBeads

Silvana von Sylvis Lifestyle

Romy von Snoopsmaus

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

3 Comments

  • Schneider Rita 17. November 2017 at 7:32

    Das liessT sich nach einer ganz WUNDERBAREN kurzreIse, liebe Emilia!

    Enschede mÖchte ich schin so lange besuchen, ist es ja wirklich nicht aus der Welt. Danke fur den Einblick, und vielleucht schaffe ich es ja nOch in der Adventszeit!

    Liebste Grüße

    Rita 

    Reply
  • Annett 19. November 2017 at 17:13

    hört sich ja ziemlich nach einem echt gelungenem Ausflug an… Enschede ich Komme auch Bald. Bisher wusste ich nichtmal, dass es Dich gibt! Ganz liebe Grüße von Annett

    Reply
    • emiliaunddiedetektive 20. November 2017 at 6:14

      Es war toll! Und alles war organisiert. Das habe ich doppelt genossen.
      War mir auch nicht bewußt, dass Enschede so nah ist aber auf jeden Fall einen Tagesausflug wert – oder ein Wochenende. 😉

      Reply

Leave a Comment