Wann habt ihr das letzte mal eine Graupensuppe gegessen?
Langweilig, denkt ihr?

Hey, und ich meine jetzt nicht die Graupensuppe aus der Dose, sondern selbst gemacht.

Für die einen ist es eine gewöhnliche Graupensuppe, für mich eine gesunde Delikatesse.
Und Anna kann das einfach. Ihr wisst schon, dass das Auge mitißt. Das Gemüse ist gar aber noch knackig. So mag ich das.

Das auf dem Bild rechts im Topf haben wir uns nach dem Foto Shooting gegönnt. Mega! Und links sehr ihr die Variante fürs Foto Shooting.
graupensuppe

Ja, also, was hat es eigentlich mit dieser Serie “Kochen & Shooten mit Anna” auf sich.
Es ist so: Anna und ich kochen, essen und fotografieren gerne und haben uns überlegt, das regelmässig einfach gemeinsam in meinem Studio zu machen. Anna ist eine begnadete, sehr kreative Köchin und wir ergänzen uns in allem. Zudem habe ich ein Studio wo wir echt Ruhe haben und uns mal ausbreiten können und an Props mangelt es uns auch nicht.
Damit wir das Praktische mit dem Nützlichen verbinden, haben wir uns überlegt, dass wir uns für diesen Tag auch Rezepte ausdenken, die ich noch nicht auf meinem Blog habe und die eventuell auch noch zu der Jahreszeit passen.
Wir möchten das in Zukunft regelmässig machen und laden euch herzlich ein, mit dabei zu sein. So kann man sich austauschen, fotografieren und schlemmen.

Jetzt aber zurück zur Graupensuppe

Was haben wir denn an Zutaten genommen

100g Perlgraupen
1 Liter Gemüsebrühe
3- 4  bunte Möhren
1 Stück Sellerie
1 große Petersilienwurzel
3- 4 mittelgroße Kartoffeln
1- 2 Wirsingblätter
1 Weisskohlblat
zum Schluss mit  Pfeffer und eventuell Salz abschmecken.
Zubereitung
Das Gemüse in Würfel schneiden.

Die Graupen separat kochen, damit die Suppe klar bleibt. Ihr könnt aber auch alles zusammen köcheln lassen. Dadurch bekommt sie den klassischen milchigen Look.

Für die Fotos haben wir das separat gekocht und das Gemüse auch etwas früher rausgeholt.
Wer noch Deko kochen möchte, macht dies einfach separat (Möhren zum Beispiel)
Gemüsebrühe selber machen (Anna hat sie zuhause schon vorbereitet)
1 1/2 Liter Wasser
Lorbeerblatt
1 Stück Sellerie
Möhren
Petersilienwirzel
Blattpetersilie
Knoblauch
Zwiebeln
Salz
Pfeffer
Porree
2 Ringe von Peperoni
1 Wirsingblatt
1 Weisskohlblatt

1-2 Stunden langsam köcheln

Auf schwarzem Untergrund kann man das bunte Gemüse richtig leuchten lassen. Das ist einfach eine schwarze Tischdecke aus der Stoffabteilung von Ikea und mit dunklen Stoffservietten kann man noch etwas Bewegung ins Bild bringen.
graupensuppegraupensuppe