Hier kommen ein paar Eindrücke von der immcologne

Die Messe für Wohnen, Einrichten, Leben, Dekorieren, Inszenieren und Staunen.

Ein schnelles “Hallo” Euch Lieben,

Und obwohl ich nur in den Hallen 1 – 4 war, habe ich mir ordentlich die Füsse platt gelaufen
aber vor allen Dingen, wahnsinnig viele schöne Eindrücke bekommen und konnte den
Fotoapparat gar nicht mal für ne Sekunde weglegen, weil doch schon gleich das nächste tolle
Objekt bestaunt und fotografiert werden wollte.

Also Fazit: schön war’s und ich will da wohnen, Haha! Jeden Tag in einer anderen Ecke oder
ein Lastwagen für die ganzen Sachen, die ich haben möchte und zwei weitere Häuser, in denen
ich das alles unterbringen kann.

Nein, nein , ich bin natürlich total glücklich hier in meinem Reich aber ein wenig spinnen
kann man ja ruhig  mal.

Also, der Unterschied zwischen “ein Magazin durchblättern” und “live bei einer
Möbelausstellung zu sein”, besteht lediglich darin, dass man alles aber auch allllllllles anfassen
kann (frechgrins). Na, bis auf wenige Ausnahmen.

Das ist für mich als Haptikerin, ein unglaublich erwähnenswerter Unterschied.
Nach fünf intensiven Stunden auf solchen Messen bin ich einfach voll. Voller Eindrücke!
Und einen klitzekleinen Teil davon, könnt ihr nun auf den nächsten Fotos sehen.

immcologne
mute immcologne
Von allen tollen Ständen, ist eine Installation ganz besonders sympathisch rüber gekommen.

Die von Polaboy. Ein Riesen Kasten aus alten Türen und Rahmen. Eine Wand aus Paletten,
in Abständen intergrierte Polaboy Frames, der Boden aus Panelen von Gebäudegerüsten,
die Decke bestückt  mit einer enormen Fotografie einer Gewölbe-Stuck-Decke. Hammer!
Und ….  dann waren da noch ein paar nette Hamburger Originale, die mich zum Verweilen
einluden, incl. Milchkaffee und ohne Schimpf, dass ich das ” Fotografieren verboten Schild”
übersehen habe. Hehe!
Manager, Produktdesigner und Schmiedemeister Jirko Bannas hat ein einmaliges Konzept für
einen Lichtbildrahmen geschaffen und ist der Meinung: “Schei** auf Robbie Williams,
das Einzige  worum es hier geht und was richtig geil ist, ist der Polaboy! ”
Und damit hat Jirko natürlich recht. So einen Rahmen hätte ich ja auch gern – lieber als den
Robbie!

Wenn ich mal in Hamburg bin, darf ich auf einen Milchkaffee vorbei schneien.
Vielleicht gibt es bis dahin auch etwas für den Low Budget Bereich. 🙂

immcologne
immcologne 2014
trend gold auf der immcologne
immcologne
immcologne
immcologne
Das wars erst mal von der imm cologne  2014. Die nächsten #Snapshots gibt’s dann von der
Ambiente in Frankfurt.
Jetzt erst einmal ein schönen restlichen Tag und liebe Grüße
Emilia und die Detektive
für Instagrammer #snapimm14