Kekse backen

Euch allen eine schöne Adventszeit! Und Keksääääh!

Kekse, Weihnachtsbäckerei, wie man Kekse und Brownies schön verpackt und Tee von 5Cups and some sugar dazu
Wenn ihr dachtet, dass es hier vor Weihnachten keinen KeksPost gibt, habt ihr Euch geirrt.
Von Keksen war hier bisher zwar noch nichts zu sehen aber gebacken wurden sie bei uns
schon zuhauf. Jetzt kommen auch endlich Bilder dazu.Sechs fleissige Bäckerinnenhändchen haben für einen guten Zweck, geknetet, gebacken,
dekoriert, genascht, verpackt und Spaß gehabt.Thorner Katharinchen, Schwarz/Weiss Gebäck, Butterkekse, Zimtschneckchen und viele mehr
– leider habe ich von den wirklichen Kunstwerken leider keine schönen Fotos für Euch dabei.
Nur die, die ich am nächsten Tag bei Tageslicht fotografieren konnte. Und die kommen jetzt!Kekse backen

Kekse backen
Hier kommt das Rezept für die Thorner Katharinchen (Danke Claudia, den hat sie nämlich
drei Tage vor der Keksebackaktion vorbereitet)
 

Thorner Katharinchen:
200 g Honig, 200 g Zucker
50 g Margarine oder Schmalz
5 g Pottasche, 500 g Mehl
1 Ei, 2 EL Lebkuchengewürz
1 unbehandelte Zitrone
Mehl zum Ausrollen
Fett für das Blech
3 EL Dosenmilch oder Sahne
etwa 50 g abgezogene Mandeln

Honig, Zucker und Fett bei kleiner Hitze unter Rühren erwärmen, bis der Zucker
geschmolzen ist. Abkühlen lassen.
Pottasche in einem EL Wasser auslösen. Mehl, Ei, Lebkuchengewürz, Abgeriebene
Zitronenschale und Pottasche in einer Schüssel mischen. Honigmischung zugießen
und alles  zunächst mit dem Handrührer und anschliessend mit den Händen
verkneten.
So jetzt erst mal 3 Tage in Ruhe lassen  – aber bei Zimmertemperatur!
Bedeckt die Schüssel dabei mit einem feuchten Küchenhandtuch.

Und nach der langen Wartezeit könnt ihr endlich loslegen mit Ausrollen, ausstechen
und dekorieren. Bevor ihr den Teig in den Ofen schiebt, bestreicht ihr diesen noch
mit Kondensmilch oder Sahne. Dann könnt ihr sie noch mit halbierten Mandeln
belegen. Die Bei 200 Grad (Ober/ Unterhitze) ca. 15 Minuten backen, die nächsten
Bleche dann nur 8 Minuten.

Achso, die ungeschälten Mandeln:
Wisst ihr wie man Mandeln abzieht? Nö?! Wusste ich auch nicht. Aber gut, dass die
liebe Claudia da war, die hat mir das dann noch schnell gezeigt.
Einfach heisses Wasser über die Mandeln giessen und dann lassen sie sich leicht
abpellen. Ist ein wenig Gefummel.

Wollt ihr noch die Kalorienanzahl pro Stück wissen?
Ne, wollt ihr nicht! : -)

So,  jetzt muss ich erst mal einen Tee trinken, Rezepte abschreiben ist nämlich anstrengend!
Kennt ihr die Tees hier schon? von „5Cups and some sugar“?
Da habe ich mir meine Spezialmischung selber zusammen gestellt und seht ihr die
Verpackung im Hintergrund? die hat es mir auch total angetan.
Das könnte man auch prima verschenken!

5cups and some sugar

Jetzt die Zimtschnecken

175 g Mehl, 1 Eigelb, 50 g feiner Zucker,
1 Prise Salz, 100 g weiche Butter,
40 g Joghurt, 1 TL Zimt,
30 g Hagelzucker zum bestreuen
Mehl für die Arbeitsfläche

Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde hineindrücken. Eigelb, Salz, und
die weiche Butter in kleinen Stücken hineingeben.
Den Joghurt dazugeben un dalles rasch miteinander verkneten. In Folie Wickeln und
mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Mehl auf die Arbeitsfläche …. oder …. so mache ich es:

Ein Tipp zum „besser Ausrollen“.
Wenn ihr den Teig schön gleichmäßig ausrollen wollt, dann legt ihr ihn zwischen zwei
Backpapierblättern und rollt dann erst. So bleibt nichts an dem Nudelholz kleben und er
reisst nicht und ist schön gleichmäßig.
Also ca. 3 mm dick ausrollen und mit Zimt und Zucker (bitte vorher mischen) bestreuen.
Von der Längsseite her aufrollen, wieder in Folie wickeln und noch mal für eine weitere
Stunde in den Kühlschrank.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Teigrolle in 5 mm dicke Scheiben schneiden und mit Hagelzucker bestreuen.
15 Minuten backen.

Für den guten Zweck durfte ich dann auch noch Kuchen backen.
Brownies! – Und damit die auch ja weggehen, gab es ein Himbeertupfen oben drauf.
Und ausserdem kann man die leckeren Schokokuchen auch mal nett verpacken.

Brownies schön verpackt

Brownies schön verpackt
Advent

SONY DSC

Jetzt wünsche ich Euch aber einen tollen 1. Advent mit viel Gemütlichkeit
und Weihnachtsschleckerei

Eure Emilia

MerkenMerken

1 Comment

  • Kaffee Kapseln bei Gourmesso 9. Dezember 2013 at 17:26

    oooh wow. willst du auch mal für mich backen? du hast ja echt unglaublich talent. Sowohl zum backen wie auch zum fotogarfieren. Hut ab!

    Reply

Leave a Comment