Kakaokuchen mit Schokoladenglasur

Schokolade über Schokolade: Der Kakaokuchen mit Schokoladenglasur

Hallo und Frohe Ostern ihr Lieben,

es gibt ja nichts über die zarteste Versuchung der Welt. Welche das sind?
Ja, Schokolade natürlich.
Oder habt ihr auf eurem Oster Kaffeetisch nichts schokoladiges?

Meine Inspiration habe ich schon wieder aus Virginia Horstmanns
Zucker Zimt & Liebe Backbuch – So auch der Kakaokuchen von heute.

Habe nur eine Kleinigkeit daran verändert, anstatt der Vollmilchschokolade
(viel mehr Kalorien), habe ich Zartbitter genommen und auch etwas weniger
Zucker für den Teig. Es ist einfach zum reinlegen schokoladig.
Kakaokuchen mit Schokoladenglasur Kakaokuchen mit Schokoladenglasur
Und hier kommt das veränderte Rezept (In Virginias Buch Seite 172)
Ich habe eine Backform mit 18 cm Durchmesser – und Virginia hat eine mittelgroße
Guglhupfform genommen.
Ihr könnt aber jede Form nehmen die ihr wollt. Bei einer großen Form ist der Kuchen
natürlich schneller durch.
Bei meinem 18 cm Förmchen, ist der Kuchen sehr hoch geworden. Wunderbar!
Was braucht ihr
Butter und Mehl für die Form.
Für den Teig
230 g Mehl
5 EL umgesüßtes hochwertiges Kakaopulver
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
4 Eier
180 g Zucker
240 ml Milch
125 g Butter in Stücken
Für die Glasur
60ml Milch
200 g Zartbitterschokolade grobgehackt
Zum Garnieren was ihr mögt oder einfach Nichts.
Zubereitung
1. Ofen auf 180° C Ober – und Unterhitze vorheizen.
2. Eier und Zucker mit dem Handrührer mixen, bis die Masse hell und cremig ist.
3. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz mischen und über die Eicreme sieben und
gut unterheben.
4. Milch und Butter leicht erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Diese Mischung
zum Teig geben und alles zu einer homogenen Masse vermengen.
5. In die gebutterte und bemehlte Form geben und 20-25 Minuten backen – bei meiner
Variante sogar länger (Stäbchenprobe). Schön auskühlen lassen und aus der Form
stürzen.
6. Für die Glasur Milch in einem Kleinen Topf zum kochen bringen, vom Herd ziehen
und über die gehackte Schokolade giessen. Solange rühren bis eine gleichmäßige Masse
entstanden ist und sofort über den Kuchen verteilen.
Den Schokotopf zum Ausschleckern den schon wartenden Kindern geben aber vorher
selber etwas davon naschen und dabei denken: Hach!
“Glück ist Schokolade”
Natürlich in Maßen, Ihr Lieben.
Ich frage ja schon immer meine Kinder, ob sie beim Backen helfen wollen.
Da kommt dann auch schon mal ein “Nein aber rufst Du uns, wenn der Teig fertig ist?”
Na, klar! *grins
Kakaokuchen mit Schokoladenglasur
Was Habt ihr denn so auf den Osterkaffeetisch gestellt?
Erzählt ihr es mir?! Oder habt ihr sogar Fotos davon? Ihr könnt gerne einen Link in
dem Kommentaren hinterlegen.Vielleicht habt ihr ja auch etwas gepostet.
Ich wünsche Euch noch ein tollen Ostermontag und natürlich eine geniale kurze Arbeitswoche.
Eure Emilia