Zimt Honig Schnecken

Zimt Honig Schnecken vom Blech

Am Wochenende roch es „trotzdem“ nach Weihnachtsbäckerei!

Was für ein Wochenende! Die schrecklichen Vorfälle in Paris, Betrübtheit, unser Bastel-Beitrag zur Schutzengel Aktion und das ganze Haus roch trotzdem nach Weihnachtsbäckerei, dank meiner großen Tochter: Ihr wisst schon: am Wochenende nach Hause kommen, Sachen überall verteilen und ab in die Küche zum Backen.

Und trotzdem war dieses Wochenende irgendwie anders. Die Sache mit Paris war schon sehr bedrückend und hinterliess permanent einen faden Beigeschmack nach diversen Freu‘ Aktionen. Aber nicht nur das: mit Paris war mir auch wieder bewusst, wie nah das Grauen sein kann. Aber noch grausamer fand ich die Erkenntnis, dass über die Grausamkeiten in der ganzen Welt kein Ton mehr verloren wurde. Natürlich zeige ich Flagge aber so viele verschiedene Nationalflaggen kann ich mir gar nicht über mein Profil legen, wenn ihr versteht was ich meine! Ich trauere für viele mehr. Das Grauen ist leider an so vielen Stellen dieser Welt und das tagtäglich, so dass ich nicht nur für ein Land Flagge „zeigen“ kann.

Aber das wollte ich hier gar nicht so lange ansprechen, denn hier auf meinem Blog möchte ich ja nur über Schönes aus dem Leben berichten. Ganz bewusst. Die schwierigen Dinge berede ich im kleinen Kreis und nicht hier auf dem Blog. Ich denke, das ist auch wichtig für mich, hier eine Grenze zu ziehen.

Genauso wichtig, wie für andere Kinder einen Schutzengel basteln, zusammen mit der Familie Backen, Basteln  und Schlemmen oder zum Sankt Martinszug gehen. Auch wenn wir das an diesem Wochenende doch glatt verpasst haben, was uns noch nie passiert ist. Denn wir geniessen es an zwei Tagen im Jahr, dass sich das ganze Dorf zusammen findet. Das ist zu Karneval und am Sankt Martin. Wir haben das Martinsfeuer verpasst, die riesigen Wecken pro Kind nicht abgeholt und nicht bei der Verlosung mitgemacht. Schade! fanden wir alle! Aber dafür gab es ja…

Da war ja noch was mit Zimt Honig Schnecken. Genau! Wahrscheinlich haben wir genau deswegen alles um uns herum „vergessen“. Also, hier kommen dann endlich die tollen Zimtschnecken (Hast du toll gemacht)

Zimt Honig Schnecken Zimt-Honig-Schnecken-02

Hier nun also die leckeren Schnecken von Mathilda ( Rezept aus dem Backbuch: fein Gebacken)

Zutaten

250 g Magerquark
100 ml neutrales Öl
80 ml Milch, 75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
Mehl zum Arbeiten

Für die Füllung

2 EL Honig, 1 Ei (Größe M)
1/2 TL Zimtpulver
250 g gemahlene Mandeln
ca. 50 g Sahne, 1 El Rum oder Rum Aroma
30 g Butter
100 g Aprikosenmarmelade

Zubereitung:

Für den Teig den Quark abtropfen lassen, dann mit Öl, Milch, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Die Hälfte des Mehls unterrühren, restliches Mehl mit Backpulver mischen und auf die Arbeitsfläche geben. Die Quarkmasse dazugeben und alles mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten, diesen dann in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Für die Füllung den Honig erwärmen und mit dem Ei und dem Zimt glatt rühren. Dann die Mandeln, die Sahne und den Rum unterrühren.
Die Butter zerlassen. Den Teig auf wenig Mehl zu einer Platte von 56 x 32 cm ausrollen und mit der Butter bestreichen. Die Mandelmischung darauf verstreichen. Teigplatte von der Längsseite her einrollen. Die Rolle halbieren und zugedeckt wieder 30 Minuten kühl stellen.Den Backofen auf 180° C (Ober – und Unterhitze); Umluft 160°C) vorheizen. Ade Backblech mit Backpapier auslegen. Jede Rolle in 10 gleich große Stücke schneiden. Die Schnecken nebeneinander auf das Blech legen. In der Ofenmitte ca. 20 Minuten backen.

Inzwischen die Aprikosenmarmelade erwärmen und durch ein Sieb streichen. Nach den 20 Minuten Backzeit die Schnecken mit der Marmelade bestreichen und weitere 5 Minuten im Backofen fertig backen.
Witzigerweise konnten wir feststellen, dass trotz des aus versehen weggelassenen Backpulvers, die Schnecken trotzdem etwas taugen. 🙂

 

Zimt-Honig-Schnecken-03 Zimt-Honig-Schnecken-04 Zimt-Honig-Schnecken-05

Ein schöne Woche euch allen. Ich muss mich wohl auch mal sputen, die Sachen für den Adventskalender zu besorgen, denn der soll für meine kleine Tochter selbst gebastelt sein.
Wenn ich mich auf den Blogs so umsehe, haben die meisten schon einen oder gibt’s da vielleicht auch einen Spätzünder wie mich unter euch?

 

5 Comments

  • Miriam 18. November 2015 at 7:15

    Hier stürmt es heute morgen so sehr, dass bei mir automatisch die Lust auf Frischgebackenes steigt. Besonders mit Honig, Zimt und in Schneckenform – am Wochenende back ich die nach 🙂 Und kuschel mich aufs Sofa! Liebe Grüße, Miriam

    Reply
    • Emilia 18. November 2015 at 7:22

      Liebe Miriam,
      Oh, dann steigt ja auch mit jedem Tag die Vorfreude aufs Wochenende! Wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!
      Liebe Grüsse,
      Emilia

      Reply
  • Mila Liebe 19. November 2015 at 13:51

    Liebe Emilia,

    als ich das Bild sah, hatte ich schon diesen warmen, zimtigen Duft in der Nase. Die schönen Bilder machen richtig Lust darauf, da Rezept nachzubacken.

    Was Paris angeht, ich verstehe dich sehr gut. Danke, dass du mit dem Blog das Schöne und die Freude bewahrst.

    Alles Liebe

    Mila (die jetzt erstmal zum Bäcker läuft und sich ne Schnecke besorgt!)

    Reply
    • Emilia 21. November 2015 at 11:40

      Hihi, wie schön, dass die Bilder das bewirken können, liebe Mila! Hoffe, du hast noch eine Schnecke bekommen!
      Liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
  • Laura 12. Januar 2016 at 15:51

    Hallo Emilia,
    die sehen wirklich richtig lecker aus! Dadurch, dass deine Fotos auch noch so klasse sind, hab ich fast das Gefühl, dass die Zimt-Honig-Schnecken fast vor mir liegen 😀 Zwar habe ich mir für das neue Jahr vorgenommen, weniger Süßkram zu essen, aber ich glaube bei den Leckereien muss ich eine Ausnahme machen 🙂
    Lieben Gruß, Laura

    Reply

Leave a Comment