Über Mich

Hallo und Herzlich Willkommen bei
Emilia und die Detektive

Ich heisse Emilia und blogge hier über Schönes aus dem Leben.
Ja, das ist ein weites Spektrum aber ich kann mich einfach nicht auf ein spezielles Thema fest legen.
Hier seht ihr Dinge, die ich selber mache (DIY), Themen zu Lifestyle, Fitness und Gesundheit, Printables, Rezepte, Portraits von netten Leuten und was mich sonst noch so beschäftigt. Ausserdem findet ihr hier die Termine für meine Workshops und Blogger Vis À Vis Events.

Ich bin freiberufliche Mediendesignerin bei  www.laouate.de – Mediendesign & Kommunikation, vertone mit meiner Stimme fremde Texte und fotografiere für mein Leben gern. Seit November 2014 bin ich zertifizierte Social Media Managerin. Auf meiner Unternehmensseite bekommt ihr einen Eindruck über meine Arbeit und könnt dort auch  Einzelcoachings buchen, wenn ihr mal mit eurem Blog nicht weiter kommt.

Das Bloggen ist für mich nicht nur ein Hobby. Es ist zu einer Leidenschaft geworden, die ich gerne mit anderen teilen und weitergeben möchte.  Deswegen möchte ich meine ganze Erfahrung der letzten Jahre in Form von Workshops an Interessierte weiter vermitteln.

Nach erfolgreichen ersten Workshops im Oktober und November 2015 gibt’s es jetzt immer wieder neue Termine für die Themen Food – und Produkt Fotografie und Blogoptimierung.

Fotografieren für Blog und Social Media und Food & Styling Workshops.

Diese Foto Workshops werden einstweilen auch von Firmen gebucht sowie für Blogger Veranstaltungen.

Mittlerweile habe ich mein eigenes Studio in Rheinbach, in dem ich Workshops veranstalte und das man auch mieten kann. Dort finden unter anderem auch meet up’s der Mompreneurs Community Bonn statt, sowie ein Achtsamkeitstag mit Daniela.

Gerade überarbeite ich meine Unternehmensseite, denn mir wird das langsam zu “bunt” hier. Workshops, Blogger Events, wie das beliebte  Blogger Vis à Vis und Einzelcoachings wird hier bald nicht mehr als Rubrik zu sehen sein aber verkünden werde ich natürlich weiterhin davon.
Ach übrigens: Ein Umzug von Blogger zu WordPress biete ich ebenfalls an. Fragt mich einfach – der Preis gestaltet sich immer individuell, je nach Aufwand und Wünschen!

Ich bin ein klassischer Autodidakt! Ich muss mir alles selber beibringen, was mich interessiert und habe immer großes Interesse mich weiter zu bilden, damit ich nicht hinten anstehe.

Ich blicke auf die letzten Jahre zurück und freue mich wie sich alles so entwickelt hat. Wie viele Veränderungen es in meinem Leben und allein auf meinem Blog gab.
Denn mein Lebensmotto ist:

Niemals still stehen

Ich muss immer wieder etwas Neues ausprobieren und bin irgendwann gelangweilt, wenn immer und immer wieder das Gleiche passiert.  Denn die Welt dreht sich ja auch weiter und das Internet z.B. entwickelt sich auch fortwährend weiter.

Sei neugierig und habe Mut etwas Neues auszuprobieren

Der Weg ist das Ziel, wie schon ein weiser Mann sagte. Einfach mal los gehen. Das ist auch mein Motto.

Ich würde am liebsten 20 Sprachen sprechen können, ein Café haben, ein Tierheim eröffnen und hätte gern den Weltfrieden. Ihr wisst ja – Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Aber man muss Ziele  haben oder Träume!!! UND diese auch angehen.

Na, was bin ich? Genau! Ein hoffnungsloser Optimist. Das muss man auch manchmal sein, bei dem was um einen herum und in der Welt passiert.
Aber hier auf meinem Blog soll es nur “Schönes” geben, deswegen halte ich anstrengende Themen auch möglichst raus. Ich für meinen Teil, brauche einfach einen Platz, der genau das bietet, wo ich mich erholen kann. Natürlich geht nicht immer alles glatt, muss Negatives ertragen und verarbeiten. Ob Trauer, Flüchtlinge, Krieg oder Kummer, das möchte ich aber lieber im engsten Kreis verarbeiten. Deswegen werdet ihr hier sehr wahrscheinlich nie auf solche Themen stossen.

Wie das mit dem Bloggen eigentlich begann:

Im August 2011 habe ich meinen allerersten Beitrag veröffentlicht. Hihi, ist mir schon fast peinlich aber egal. Damals hatte ich von der Bloggerei noch keinen Schimmer, geschweige denn davon, was ich nun mit dem Blog anfangen soll. Ich dachte mir damals, ich könnte die Plattform zur Kommunikation und als “Werbefläche” für meinen damals entstandenen FitToDoBlock nutzen. Also, postete ich einfach mal munter drauf los, ohne zu wissen, ob mir das etwas bringt. Hat irgendwie Spaß gemacht. Jeden Monat entdeckte ich eine neue Funktion, z.B. die Gadjets, wie FriendsConnect: Aha, Dir können Leute folgen. Und man kann die Seite auch “schön” machen. Blogspot wurde ein Spielplatz für das bisschen Freizeit, was mir übrig blieb.
Habe ich schon erwähnt, dass ich einen Mann, drei Kinder, Hund und Katze habe?

Also, bis Februar 2012 habe ich immer wieder mal (in großen Abständen) etwas zum Thema
Fitness gepostet.

Als ich mal länger krank war und das Bett hüten musste, schaute ich mich mal um, was andere Blogger so machen und war erstaunt, in welcher Vielfalt diese Welt sich mir offenbarte.

Ich fing an, einfach mal die Sachen, die ich so nebenher machte, ebenfalls zu posten, Wie die Einladungskarten (Download Bereich), die ich auf die Schnelle kreiert habe, das Schneckchen Rezept, die Bobbies zu Karneval. Einen Facebook Account hatte ich schon länger aber so aktiv war ich nicht . Als ich einige Beiträge mal geteilt habe, hatte ich plötzlich Traffic auf meiner Seite. Huch!

Es war plötzlich Leben auf meinem Blog, den ich bis dahin dachte, allein zu lesen. 🙂

Leser/ Follower kamen plötzlich hinzu. Kommentare trudelten ein – ich war ganz aus dem
Häuschen über diese Entwicklung.

Ich sah mich also weiterhin um, und entdeckte wunderbare,  ja fantastische Blogs, die mich
auf der Stelle erblassen liessen und ich dadurch wahrhaftig einen Knick in meiner Motivation verspührte. Wie soll man denn da mithalten können.
Ich entschied mich darauf hin, es doch lieber für mich allein zu machen und für die paar Leser, die mir treu folgen.

Und dann eines Tages, ich dachte, ich fall um vor Schreck, kommentiert Vera von Nicestthings einen Post von mir. Damals kannte ich ihren Blog noch nicht so richtig, vielleicht habe ich aber auch mal ein Kommnetar hinterlassen, ich weiss es nicht mehr aber mir war schnell klar, dass ich es hier mit einem Profi mit mehreren tausend Followern zu tun hatte. Und ich dachte: ‘wie ist sie denn nur auf meinen Popelblog- gestoßen?’ Komisch, ich habe sie das immer noch nicht gefragt, obwohl wir “regelmäßig” Kontakt haben. Eine tolle Frau und ein fantastischer Blog, den sie führt. Toll!

Danke Vera! Diese Motivation brauchte ich.

Jedenfalls habe ich mir immer mehr Mühe bei meinen Posts gemacht und bessere Fotos wurden mir zunehmend wichtiger.

Das Design wurde immer wieder optimiert, Social Media Buttons kreiert und der große (mutige) Schritt, eine Facebookseite für Emilia und die Detektive zu erstellen. Hatte nämlich Angst, dass das keiner findet und keiner liked und so…

Die andere Sache, die mich beschäftigt hatte, war, sich so offiziell im Internet zu präsentieren aber … hatte ich etwas zu verbergen? Immerhin teile ich nur “schöne” Sachen mit der “Welt” und lasse ganz bestimmte Themen aussen vor. Also, war es O.K!

Eine schöne Erfahrung war das Bloggertreffen vor ein paar Jahren. Die Menschen hinter den “Seiten” kennen zu lernen war doch ein nettes Erlebnis. Darunter Bine Guellich von Waseigenes und Ricarda Nieswandt von 23qm Stil und Julia von Jules kleines Freudenhaus und und und. Ich kannte keinen der Blogs wirklich – bin nur mal drüber gestolpert und habe erst im Nachhinein begriffen, mit welchen Blogger-Profis ich mich da getroffen habe. Hihi! Was für ein netter Zufall, Ich hatte doch Ricarda nur mal angerufen, weil ich an einem Blogst Seminar teilnehmen wollte und sie gefragt, wann denn das Nächste stattfinden würde – war noch was hin – und sie nahm mich als “Freundin” auf, damit sie mir Nachricht geben kann, wenn mal ein Bloggertreffen statt finden würde. Wow!
Alles ganz normal! Alles nett und unkompliziert! Schön oder?

Alle Bloggerinnen bei dem Treffen waren durch die Bank weg sehr nett und interessant und
es war ein sehr schöner Abend im Belgischen Viertel in Kölle.

Zusammenfassend möchte ich nun sagen, dass ich in der letzten Jahren viel dazu gelernt habe und dass ich immer noch auf der Suche nach meiner endgültigen Position in der Bloggerwelt bin.

Das betrifft zum Beispiel auch die Monetarisierung meines Blogs. Mache ich es oder nicht?
Von einem Blog zu leben erfordert viel Engagement und Zeit und man ist an viele Auflagen
gebunden, mit denen man sich vorher nicht auseinandersetzen musste. Lohnt sich der
zeitliche Aufwand oder bleibt es ein Hobby und ich mache was ich will.

Für mich gehören Kooperationen mittlerweile einfach dazu. Zumal ich das Vergnügen habe, mir diese selber auszusuchen. Und mal ganz ehrlich, natürlich ist es schön, auf diese Art und Weise auch eine Bestätigung zu bekommen. Denn in jedem Post steckt immer viel Zeit und Arbeit dahinter.

Dieser Blog wird sich bestimmt auch in Zukunft noch weiter entwickeln.

Das war’s in “Kürze”über die Entwicklung meines Blogs. Insgesamt sehr spannend (für mich)
mit seinen Höhen und Tiefen. 🙂

DANKE!

Abschliessend möchte ich mich noch bei allen lieben Followern, Likern und Google+ern
bedanken, die mir treu sind, immer wieder kommentieren und meine Beiträge mögen.

Ohne Euch, wäre es nur halb so schön!

Schön auch die Blogger im wahren Leben (etwa auf Messen und BarCamps, Workshops) kennen gelernt zu haben. Durch die vielen Social Media Plattformen, insbesondere Instagram und Facebook, bleibt man doch immer auf dem Laufenden und in Kontakt.

Bis bald,

Eure Emilia

 

 

 

20 Comments

  • Georg 30. Juli 2014 at 15:43

    Hallo Emilia,
    dann bin ich mal gespannt, wie ich mich noch zu meiner Blogseite verhalten soll.
    Aber irgendwas muss ich noch am Design machen, das Theme ist leider nicht ausreichend.

    LG Georg aus D

    Reply
    • Emilia 30. Juli 2014 at 15:50

      Hallo Georg,
      schön von Dir zu hören (lesen). Mensch ich wusste ja gar nicht,dass Du einen Blog hast. Gehe gleich mal ne Runde stöbern.
      Design finde ich eigentlich O.K. Wir können ja mal bei Gelegenheit drüber schnacken, wenn Du etwas neues haben willst.
      Lass es Dir weiter gut gehen und geniesse in vollen Zügen.
      Liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
  • Liebster-Award: Drei Nominierungen innerhalb weniger Stunden - Papa mit Hut 5. Oktober 2014 at 11:13

    […] 1. Emilia und die Detektive – weil alleine dieser Name eine Nominierung verdient. Emilia, gewähre mir Einlass! […]

    Reply
  • Steffi 20. Januar 2015 at 13:50

    Liebe Emilia,

    ich stöbere gerade ein bisschen nach den netten Bloggern, die ich am Freitag auf der IMM treffen darf und: Wow!! Toller Blog, tolle Beschreibung wie du zum bloggen gekommen bist und tatsächlich erkenne ich mich gerade selbst. Ich bin jetzt an einem Punkt, an dem man glaubt, nur eine handvoll Leserchen zu haben und sowieso nur ein winziger Stern am Bloggerhimmel ist. Aber hey, das ist OK und es macht Spaß und wer weiß schon, was noch so alles passiert 🙂

    Ich freue mich auf jeden Fall jetzt noch mehr als ohnehin schon auf Freitag und darauf dich kennenzulernen.

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Steffi

    Reply
    • Emilia 26. Februar 2015 at 20:49

      Liebe Steffi,

      Mensch ich dachte, ich hätte schon geantwortet! Hatte mich doch so über dein Kommentar gefreut.
      Leider konnten wir uns doch nicht persönlich kennen lernen, da ich an diesem Tag leider nicht zur Imm kommen konnte. Das war wirklich sehr ärgerlich und schade aber ich hoffe ihr hattet einen tollen Tag dort.
      Bestimmt! Hast du darüber geschrieben – muss gleich mal nachsehen.

      Viele Grüße,
      Emilia

      Reply
  • Irina 11. März 2015 at 9:26

    Hallo Emilia,

    ich lese gerade das erste mal von Dir und ich muß sagen Du sprichst mir aus der Seele. Ich bin absoluter Blogneuling und auf dem Weg eine Position zu finden bei all den beeindruckend schönen Blogs wie Deinem hier. WordPress stellt mich schon zu Anfang an Designgrenzen, denn ich möchte klein anfangen und nicht gleich Kosten verursachen, wo ich nicht weiß wie weit sich mein Blog so entwickelt. Selbst bin ich genau wie Du Medien-Designerin. Ich frage mich auch braucht´s den 365tausendsten kreativ, diy, Rezepte und alles was schön ist Blog? Das wäre auch meine Richtung. Oder sind wir doch alle so individuell, das jeder irgendwie eine Lesergruppe erreicht? Ui, ich versuche mich da mal ran zu wagen und durch zu puzzeln. Angefangen mit all den fremden Begrifflichkeiten in der Blogwelt die noch mein Verständnis erreichen müssen wird das noch sehr, sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Ich mag Deinen Blog und werde folgen. Viel Erfolg weiterhin! GLG Irina

    Reply
    • Emilia 13. März 2015 at 12:08

      Liebe Irina,

      Das verstehe ich gut. Die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt: “braucht die Welt meinen Blog auch noch”? Die Antwort war eigentlich ganz leicht.
      Ich schreibe hier, weil es mir Spaß macht und ich gerne Schönes teile damit andere sich auch freuen können. Und so lange der Blog Leser hat, motiviert es mich auch hier weiter zu machen. Mir würde sonst echt was fehlen.
      Wenn du Fragen hast, stell sie ruhig. Es gibt auch bei Facebook zig Gruppen, die sich rund um das Thema Bloggen beschäftigen.
      Das allerwichtigste dabei ist, glaube ich nur, dass Dein Herzblut drin steckt. Aber selbst wenn du ihn nur zum Geld verdienen aufziehen möchtest, was dein gutes Recht ist – denn jeder darf es machen wie er will und/ oder muss oder kann – findest du dort viel Gruppen mit Tipps auch zu diesem Bereich.
      Ich wünsche Dir mit deinem Blog vor allem viel Spaß und freue mich Dich als Leserin begrüßen zu dürfen.

      Viele liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
  • Isa 24. April 2015 at 10:49

    Liebe Emilia, einen wunderbaren Blog hast du da! LG Isa

    Reply
    • Emilia 2. Mai 2015 at 12:40

      Vielen lieben Dank, liebe Isa.

      Hab eine schönes Maiwochenende.
      Liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
  • befreundet 21. Oktober 2015 at 15:05

    Liebe Emilia,
    schön zu lesen wie Du zum Bloggen gekommen bist und wie sich alles entwickelt hat. Du wirkst sehr sympathisch 🙂

    Ich bin noch nicht so lange dabei aber der “Virus” ist schon da…..Bloggen macht einfach Spaß und ich möchte es nicht mehr missen….

    Liebe Grüße,
    Gaby

    Reply
    • Emilia 22. Oktober 2015 at 10:08

      Das freut mich. Man sagt wenn man nach einem halben Jahr immer noch bloggt, dann ist es womöglich für immer oder länger!

      Je mehr Freude man daran hat, umso schöner!
      Wie lange bloggst du schon, liebe Gabi?

      Liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
      • befreundet 31. Dezember 2015 at 15:23

        Liebe Emilia,
        ich sehe gerade erst dass ich gar nicht geantwortet habe….tutmirleid….

        Mittlerweile haben wir uns beim Blogcoaching kennengelernt und Du weißt, dass ich seit Februar 2014 blogge……obwohl – eigentlich erst so richtig erst seit Mai diesen Jahres….(Mein Umzug zu WordPress)

        War echt toll bei Dir! 🙂

        Ich wünsche Dir einen guten Rutsch,
        Alles Liebe,
        Gaby

        Reply
  • Susanne (sweet Living Interior) 3. Dezember 2015 at 21:17

    Liebe Emilia,

    ach wie beruhigend, ach wie schön, ach wie aus der Seele gesprochen…..jede einzelne Frage!!! Jeder einzelne Gedanke…..alles habe ich auch so durchgekaut von wer liest das eigentlich….bis will ich das wirklich öffentlich. Kurz: seit 8 Monaten blogge ich….ein Frischling (meine ersten Fotos….eine Katastrophe :-))) Und wer Dir hier schreibt: Susanne aus Köln, verheiratet einen Sohn (5), seit 10 Jahren leben wir in München und auch Social Media Managerin :-))
    Und ganz wichtig: Du hast einen ganz ganz wunderbaren Blog!!!
    Liebe Grüße,
    Susanne

    Reply
    • Emilia 3. Dezember 2015 at 21:27

      Ach wie schön! Freut mich immer, wenn man mich versteht, liebe Susanne! Was hat dich denn bloß nach München verschlagen! Soweit weg von Köln! Kehrst du eines Tages zurück?
      Danke jedenfalls für die lieben Worte.
      Ich “kenne” dich übrigens über Instagram- wusste gar nicht, dass du einen Blog hast! Da gehe ich gleich mal gucken!
      Instagram ist auch so ne Welt für sich! Nicht wahr?!
      Ganz liebe Grüße nach München und vielleicht mal bis bald!

      Reply
  • sternenkind11 8. Februar 2016 at 22:19

    Liebe Emilia,

    ich lese mit Begeisterung Deinen Blog und würde Dich gerne für den Liebster Award nominieren. Jetzt könnte es natürlich leicht sein, dass Du weit über 300 Follower hast! Nur konnte ich das nirgendwo finden, deshalb die Bitte an Dich, mich zu informieren :-)). Und natürlich, ob Du Lust hättest dabei zu sein :). Herzlichst, Bettina

    Reply
  • Emilia 9. Februar 2016 at 8:05

    Liebe Bettina,
    Vielen Dank, dass du beim Liebster Award an mich denkst! Natürlich hätte ich bei so einer schönen Aktion Lust mitzumachen.
    Welche Follower sind denn gemeint, die WordPress Follower oder alle aus den Sozialen Medien: FB, insta etc?

    Reply
  • sternenkind11 10. Februar 2016 at 15:48

    Liebe Emilia,

    oh das freut mich :-). Es sind die WordPress Follower gemeint, so habe ich das verstanden. Es wird wohl noch ein bisschen dauern, bis ich mit den Fragen an Dich heran trete, solltest Du mitmachen wollen. Denn jetzt darf mich die Muse küssen damit geistreiche Fragen aus mir heraus sprudeln ;-).

    Liebe Grüße,
    Bettina

    Reply
    • Emilia 10. Februar 2016 at 15:55

      Na, dann viel Glück! Bin dabei!
      Auf WordPress habe ich nämlich keine 300
      Viel Glück und liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
      • sternenkind11 10. Februar 2016 at 16:05

        Oh, wie schön :-)! Dann melde ich mich bald bei Dir mit den LiebsterAward-Fragen. Freue mich sehr, dass Du mitmachen möchtest!

        Ich wünsche Dir eine kreativ-beschwingte Zeit und sende liebe Grüße,
        Bettina

        Reply
  • Manu & Danuta 2. März 2016 at 11:17

    Liebe Emilia! Du wurdest für deinen tollen Blog “ge-Liebster-awarded” von uns 🙂 Wir freuen uns auf deine Antworten! https://therecipettes.wordpress.com/2016/02/03/liebster-award/
    GlG

    Reply

Leave a Comment