Wimmel App Buch – Digital ist doch mittlerweile normal

Hier stelle ich Euch mal ein Kinderbuch der anderen Art vor
Es ist kein klassisches Kinderbuch, sondern eine App! 
Liebevolle Zeichnungen und eine schöne Sprecherstimme zeichnen diese App aus:
Meine, sowie viele andere Kinder wachsen mit PC, Ipad und Kindle auf. Hörspiele werden nicht mehr vom CD Player abgespielt, sondern mit dem ipod. Ganz normal heute.  Es ist ja auch praktischer, den Ipod mit auf die Reise zu nehmen, als 10 CD’s und 5 Kassetten. Soviel zur Rechtfertigung!

Jetzt aber zur Wimmel App
Zunächst hatte ich mir die App alleine zu Gemüte geführt. Da merkte ich bald, dass die Entwickler nicht von dem Anspruch eines Erwachsenen ausgegangen sind. Meine größere Tochter (9) kam als nächstes dran. Alles schnell durch geklickt, schön gefunden und gefragt:  „kann das noch mehr?“. Um so erstaunter war ich darüber, wie entzückt mein Sohn (5) war. Als er sich die App ansah spielte er eine Ganze Weile damit und entdeckte Funktionen, auf die ich gar nicht gekommen wäre. 
Ein Buch, das spricht – mit wirklich wunderschönen Zeichnungen darin. 
Alle Zootiere sollen schlafen gehen und mein Sohn darf mithelfen das Licht in den Ställen und Gehegen auszumachen. Total süß! Und er freute sich jedes mal, wenn er etwas neues entdeckt, was die Tiere so anstellen können! 
Ich kenne nicht viele interaktive e-Bücher. Bücher lesen wir noch auf die klassische Art und Weise: Auf Papier und das auch beim Zu Bett gehen. Ich will es auch gar nicht erst anfangen, dass die Kinder mein Ipad für sich beanspruchen. Hehe! Aber das hier war’s wert. Die Empfehlung 3-7 Jahre passt gut. 2,69 Euro kostet die App für das Ipad. Da dachte ich zunächst: Hm, nicht billig für ne App aber wenn man bedenkt, dass man sonst für ein schönes Kinderbuch locker 12 Euro ausgibt, ist es dann doch angemessen. 

 

wer schon neugierig geworden ist..hier geht’s zu den Apps

Also, wir empfehlen dieses interaktive Kinderbuch, allein die Zeichnungen haben es verdient angesehen zu werden.
Also, wenn es für Euer Kind dann doch mal etwas elektronisches sein darf, dann in dieser Art.

Pressetext des Anbieters
Schlaft gut und träum was Schönes

Mit dieser süßen App schicken Sie Ihre kleinen besonders liebevoll in den Schlaf.
Die lieblichen Illustrationen wurden in monatelanger Handarbeit mit Pinsel und Farbe gemalt. So entstanden warme Bilder und viele niedliche Tierfiguren, die alle ihre eigene Persönlichkeit haben. In den Hauptrollen: der brummige Bär, der schelmische Elefant, der hungrige Löwe, das badende Nilpferd und sein Freund der rosa Fisch, der stolze Papagei, das kichernde Zebra und die sportliche Giraffe. Die sieben Protagonisten wurden durch Animationen zum Leben erweckt und sträuben sich mit allen erdenklichen Kunststücken gegen das Schlafengehen.
Die Rahmenhandlung ist schnell erzählt: Als der Zoo nach der Dämmerung seine Pforten schlie§t, liegt der Zoowärter bereits laut schnarchend in seinem Bett. Er hat doch tatsächlich vergessen, die Lichter in den Gehegen auszuschalten. Doch die Tiere sind noch wach und müssend dringend ins Bett gebracht werden! Ein Sprecher führt durch die Geschichte und schickt jedes Tierchen auf Fingerdruck mit den Worten „Gute Nacht und träum was Schönes!“ ins Bett. Nachdem alle Zoobewohner ins Bett gebracht wurden ist es schließlich an der Zeit, auch das eigene Licht zu löschen.
Die App stammt aus der Feder der Münchner Agentur LINKS DER ISAR. Das Team um den Illustrator Martin Hartmann hat schon mit früheren Apps unzählige Kinder und Eltern glücklich gemacht. Ihre ebenfalls handgemalten Adaptionen der berühmten Wimmelbücher zählen nicht mehr nur in deutschen Kinderzimmern zum Geheimtip.

 „Schlaf gut und träum was Schönes“
Das Kinderbuch zum Einschlafen von den Machern der Wimmel Apps, erhältlich für iPhone und ipad im App-Store www.wimmelapp.com

Also schlaft alle schön und träumt was Schönes und ja, ich weiss, dieser Beitrag fällt ein wenig aus der Reihe aber dennoch ist es etwas Schönes gewesen. Beim nächsten Mal gibt es garantiert wieder ein Rezept!

 


    

No Comments

Leave a Comment