Rosenkuchen

Rosenkuchen mit Zimt oder viele Zimtschnecken auf einem Haufen

Einen wunderschönen Sonntag Euch allen,

eines gehört doch immer wieder auf den Kaffeetisch. Das gute alte Hefegebäck.
Das geht doch immer Stimmt’s?
Und auch wenn der Sonntag bald zu Ende ist und ihr wahrscheinlich keine frische Hefe im Haus
habt, so könnt ihr euch das Rezept auf jeden Fall schon mal merken.
Ansonsten gibt es bei der lieben Clara von tastesheriff auch Alternativen mit Trockenhefe
und ausserdem ihre Blog-Aktion: ich backs mir

Die Zubereitung von dem göttlichen Zimt – Rosen – Schnecken- Kuchen dauert eigentlich
gar nicht so lange und ist auch einfach…aaaaber… um einen „tollen Hefeteig“ zu
produzieren, muss man ihm viel Zeit zum gehen lassen.

Deswegen: nehmt euch ja viel Zeit dafür, um so besser gelingt er auch!

rezeptkarte_rosenkuchen

Nun zu den Zutaten und dem Rezept.

Zutaten
200 ml Milch
1/2 Würfel Hefe (ca. 20g)
50 g Zucker, 50 g Butter
500 g Mehl, Salz
1 Ei ( Größe M)
Puderzucker zum bestäuben

Für die Füllung
1/2 Bio-Zitrone
100 g gemahlene MAndeln
50 g brauner Zucker
1/2 Teelöffel Zimt
100 g Butter

Springform mit 26 cm Durchmesser
Backpapier

Zerbröckelte Hefe mit 50 ml lauwarme Milch und 1 TL Zucker verrühren.
Die Butter in der restlichen Milch schmelzen.
Das Mehl mit 1 Prise Salz und dem übrigen Zucker mischen.
Die angerührte Hefe, das Ei und die Milch mit der Butter dazugeben und zu einem
glatten Teig verkneten.
Den Teig zugedeckt ca. eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Schale der Zitronenhälfte fein abreiben und auspressen.

Zitronenschale, Saft, Zucker und die Hälfte der Butter (zerlassen), sowie Mandeln und
Zimt verrühren.

Die Springform mit flüssiger Butter ausstreichen.
Den Teig noch einmal durchkneten und auf Backpapier zu einem  Rechteck ausrollen.
Mit Butter bestreichen und den die Mandel-Zimt-Fülllung drauf streichen und einrollen.
In ca. 5 cm dicke Scheiben shcneiden und in die eingefettete Springform neben einander
legen.
Zugedeckt noch einmal 15 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 180 ° C (Ober -und Unterhitze 160°C) vorheizen.
Den Rosenkuchen mit der übrigen Butter bepinseln und im Ofen (Mitte) ca. 35 40 Minuten
backen.

Nach dem Backen mindestens 10 Minuten auskühlen und vollständig auskühlen lassen vor
dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Ich mustse mich echt beherrschen, dass ich erst schnell noch Fotos vom ganzen Kuchen
schiesse, bevor ich mir ein lauwarmes Stück genehmige.

Hier kann die Füllung natürlich ganz nach Belieben mit Trockenfrüchten und/ oder Rosinen
variiert werden.
Beim letzten Mal, habe ich für den Rosenkuchen Rosinen und Orangen-Zucker-Glasur verwendet.

Rosenkuchen

Rosenkuchen

Der Einfachheit halber, gibt’s heute mal ein Rezeptkärtchen zum Download.

Rosenkuchen
So könnt ihr es ausdrucken und mit in die Küche nehmen und braucht auch nichts abschreiben und so.
Einen tollen Sonntag noch und viel Spaß beim nach backen.

9 Comments

  • clara vom tastesheriff 26. Januar 2014 at 15:00

    Kreisch….. ein Zimtschneckenhaufen!! Der sieht aber super lecker aus!!! Freu mich sehr das Du mit dabei bist!!! <3
    hach.. wie lecker!!
    Schick Dir liebste Grüsse
    Claretti

    Reply
  • Malika Sarina 26. Januar 2014 at 15:21

    Oh, ich möchte bitte auch, das sieht so lecker aus! Dein Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren und die Aktio ist echt super 🙂

    Liebe Grüße,
    Malika
    alislittleworld.blogspot.com

    Reply
  • Glory 26. Januar 2014 at 15:26

    Liebe Emilia,

    ich bin gerade durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und freue mich! Der Rosenkuchen sieht wirklich super toll aus und ich würde jetzt gerne ein Stück probieren 🙂 Werde mich gleich noch weiter bei Dir umsehen, es scheint ja so, als ob wir die selben Interessen haben. Schau doch auch mal bei mir vorbei!!

    GLG Glori

    Reply
  • jokalet 26. Januar 2014 at 18:51

    Wenn das nur halb so lecker schmeckt wie es ausschaut … Das muss ich gleich morgen probieren!

    Reply
  • bragnbutter 26. Januar 2014 at 19:11

    Bildhübsch sieht der aus! Die Variante mit Zuckerguss ist echt ein Hingucker. Viele Grüße! Tobi

    Reply
  • sternenkind11 4. Oktober 2015 at 12:25

    I AM IN HEAVEN 🙂 :-)! Ich sauge den Duft in mir auf und das Wasser läuft mir im Mund zusammen! Fühle mich sehr inspiriert und werde den RosenZimtSchneckenKuchen bald nachbacken und genießen :-). Schönen Sonntag und danke für’s himmlische Rezept :-)!

    Reply
    • Emilia 11. Oktober 2015 at 21:02

      Oh, sehr gerne!
      Danke für das nette Kommentar und viele Freude beim nachbacken und Duft einatmen „live“!

      Liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
      • sternenkind11 12. Oktober 2015 at 12:43

        Danke Du Liebe :-). Werde ich ganz sicher haben, die Freude und den darauf folgenden Genuß. Die Umsetzung ist für diese Woche fest eingeplant :-). Ich werde Dir berichten :-). Herzlichste Grüße, Bettina

        Reply
        • Emilia 12. Oktober 2015 at 12:44

          Hui, ich bin gespannt. Freu mich auf deinen Beitrag!
          Liebe Grüße

          Reply

Leave a Comment