Beeren Quark Dessert

Quarktorte oder Dessert mit Himbeerpüree – ganz ohne Backen

Heute bleibt der Ofen aus!

Einen Kuchen backen ohne Ofen? Von Biskuit Sahnetorte habe ich mal schnell umgeschwenkt zu Quarktorte bzw. Quarkdessert mit Himbeerpüree.

Die Sonne scheint, Frühlingsgefühle erwachen und ich soll später einen Kuchen mitbringen aber mein Ofen ist gestern kaputt gegangen. Was Nu?

Hallo einen schönen Samstag Morgen.

Ich habe dieses wunderbare Quark Dessert oder auch Quarktorte genannt, schon mal in einer Springform gemacht, weil ich gerne  eine runde Form haben wollte. Das war der absolute Horror, weil ich das Backpapier nicht so gut befestigen konnte – wegen der Isolierung und so. Ist dann mehr ein DIY geworden. Deswegen werde ich nur noch Auflaufformen benutzen.

Eigentlich ist dieser „Kuchen“ die perfekte Sommerspeise, weil er gekühlt sehr leicht, fruchtig
und frisch schmeckt.

Für eine Quarktorte nehmt ihr einfach eine runde Form, an der ihr den Rand entfernen könnt  oder wenn es ein Dessert werden soll eine runde oder ovale Auflaufform.

Was ich zwar noch nicht ausprobiert habe aber sicher gut funktioniert ist das Anrichten in vielen kleinen Gläsern, zum Beispiel für ein Picknick.

Beeren Quark Dessert

Ach, und eins noch. Dieses hier ist ein überarbeiteter Post von 2014. Deswegen wundert euch nicht über die komischen Bilder. Hatte heute Morgen wirklich keine Zeit auch noch zu Shooten aber das Gericht sieht heute genau so aus wie beim letzten Mal. Bei meinen heutigen Fotos würde nicht mehr diese Collagen Variante  mit den Zickzack Mustern benutzen … hehe! Das war halt 2014. Damals fand ich das toll. Konnte man bei www.picmonkey.com erstellen.

Das Rezept habe ich bei der Gelegenheit auch noch etwa optimiert – da passten die Mengenangaben nicht so 100 %.

Beeren Quark Dessert

Los geht, hier kommt das Rezept

Zutaten

150 g weiße Kuvertüre mindestens (geht aber auch mit Vollmilch oder Bitterschokolade)
3 EL neutrales Öl
160 g Vollkorn Butterkekse (geht aber auch mit Knuspermüsli)
5 Blatt weiße Gelatine (im Sommer ruhig ein Blatt mehr)
200 g Himbeeren (TK)
100 g frische Himbeeren
2 El Puderzucker
1 Päckchen Sahne steif
Blätter von 2-3 Stielen Minze
500 g Magerquark, zimmerwarm
80 g Zucker
300 ml Sahne
Eine Auflaufform (oder Springform)
Den Boden der Springform sowie die Seiten (Streifen zurecht schneiden) mit Backpapier auslegen – bei der Auflaufform müsst ihr nichts machen. Wahrscheinlich gibt es heute auch super beschichtete Springformen oder einfach einen Tortenring – den hatte ich damals aber nicht.
Für den Boden
Vollkornkekse zerbröseln und die weisse Schokolade grob hacken und mit dem Öl über
einem heissen Wasserbad rührend schmelzen lassen.
Müsli oder Kekse grob hacken und mit der Schokoladenmasse vermengen und auf den
Boden streichen und leicht andrücken.
Quarkcreme
Gelatine in kaltem Wasser  einweichen.
Quark und Zucker mit einem Schneebesen glatt verrühren.
Gelatine leicht ausdrücken und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze mit 4 EL Quark
auflösen und unter die  die restliche Quarkmasse unterheben.
Sahne steif schlagen und unterheben. Die Quark-Sahne-Creme nun gleichmässig auf dem
Keks/Müsli-Schokoladen Boden verteilen.
Himbeer Püree
75 g frische Himbeeren für die Deko zur Seite legen.
Den Rest mit Puderzucker und Sahnesteif pürieren und durch ein feines Sieb streichen.
Mit einem Löffel Mulden in die Creme drücken, Beerengelee hineinträufeln und mindestens
3 Stunden kalt stellen.
Kurz vor dem Servieren mit Minzblättern und den zurückgelegten Himbeeren dekorieren.
Beeren Quark Dessert

Viel Spaß  bei der Zubereitung  – Bei dem Himbeerpüree bleibt immer etwas übrig, das stelle ich in den Kühlschrank und geniesse es (mittlerweile) mit einem Soja Joghurt.

Habt ein tolles Wochenende

2 Comments

  • Mia 9. März 2014 at 9:21

    Schmeckt Göttlich…und passt perfekt zu diesem super schönen Wetter, super auch mit Blaubeeren

    Reply
  • Krimserei 18. März 2014 at 13:49

    Sieht sehr köstlich aus 🙂
    Liebe Grüße
    Angela

    Reply

Leave a Comment