Wirsingrouladen

Fotoshooting mit Anna – Rezept [2] Wirsingrouladen

Wirsing Rouladen (vegetarisch) nach polnischer Art. Fast wie bei meiner Mama.

Ich präsentiere euch das nächste Rezept von Anna, welches wir am gleichen Tag fotografiert haben wie die Apfel Torte neulich. Wirsing sieht einfach viel frischer aus und ist tausend mal fotogener als Kohlblätter. Deswegen haben wir uns hier ganz bewusst für das knallige grün entschieden, als wir uns über Rezeptideen unterhielten.
Und es sieht nicht nur knackig frisch aus, Annas Rouladen haben auch so geschmeckt und nicht nur das – diese grünen Schnuckis sind auch noch vegetarisch.
Meine Mamma hat Kohlrouladen immer mit Hackfleisch und Reis zubereitet und diese in Tomatensosse garen lassen. Die waren natürlich auch immer sehr, sehr lecker aber bei Annas Variante habe ich einfach ein besseres Gewissen, da ich überwiegend auf Fleisch verzichte.

Wirsingrouladen Shooting und Rezept

Wirsingrouladen Shooting und Rezept

Wirsingrouladen Shooting und Rezept
Kohlrouladen:
Zutaten: (ca. 6 – 8 Stück)
1 Kohl (Wirsing oder Weißkohl)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehe
1 Möhren
1/4 Sellerie
Rosmarin
Salbei
Peperoni
1 eingeweichter Semmel/Toast
Milch (zum einweichen)
1/2 L Gemüsebrühe
Lorbeerblatt
Piment
1 Ei
1/2 Tasse je grüne & rote Linsen, grüne Erbsen (kurz vorkochen)
Salz, Pfeffer (abschmecken)
Zubereitung:
 
In einem Kochtopf Wasser zum kochen bringen. Den Strunk des Kohls kegelförmig entfernen, ins Wasser geben und leicht köcheln lassen.
Die abgelösten Blätter zur Seite legen und abkühlen lassen.
Aus den Linsen, den eingeweichten Semmeln, dem Ei und den Zwiebeln und etwas Knoblauch eine Masse zusammenrühren.
Mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
Nach belieben, kann man einige übrige Kohlblätter klein schneiden und zur Masse geben.

Nun füllt man jedes Blatt mit etwas Masse und schlägt die Blätter ziemlich fest rechts und links zur Mitte ein und rollt vom Strunk her das Blatt zusammen.

Für die Soße Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Sellerie, Rosmarin und Salbei in Öl anbraten.
Die fertigen Kohlrouladen hineingeben und von allen Seiten vorsichtig kurz anbraten. Mit Gemüsebrühe, etwas Wein, 2-3 Löffeln Tomatenmark abgießen und 2 gewürfelte Tomaten, Lorbeerblatt und Piment zugeben.
40- 60 Minuten langsam köcheln lassen, zum Schluss 2 Löffel Mehl und etwas Sahne vermischen und damit die Soße andicken.
Guten Appetit!

2 Comments

  • Schneider Rita 22. Januar 2018 at 21:39

    Einfach Lecker! Das klingt super, liebe Emilia! Danke für diese Variante!

    Liebste Grüße
    Rita

    Reply
    • emiliaunddiedetektive 22. Januar 2018 at 21:42

      Danke liebe Rita! Ich gebe den Dank gerne weiter an die liebe Anna 🙂
      Ich war auch ganz begeistert und durfte das Rezept hier veröffentlichen!
      Liebe Grüsse,
      Emilia

      Reply

Leave a Comment