Chia Brownies

Oh, Chia Brownies

Mehr drin als nur Schokolade. Gesund und Lecker! Herrliches Rezept für Chia Brownies:

Inspiriert von meiner Lieblingszeitschrift deli, zeige ich euch heute meine Variante von Zutaten und den Snapchatfilm dazu.

So, der Sommer ist jetzt erstmal wieder vorbei! Zeit es sich wieder in den vier Wänden gemütlich zu machen.
He, He! Was? Das hört sich so negativ an. Iwo!

Nur realistisch! Ihr seht ja selbst, wie das Wetter in NRW ist. Ich hab mich dem Wetter angepasst und mache das Beste draus. Jeden Tag aufs Neue.

Aber besser gleich zu den Brownie. Sieht natürlich so aus, als hätte ich die Brownies gestern erst gemacht, nicht wahr?! Ne, ne, so ist das natürlich nicht. Ich habe nur so wenig Zeit, weil ich mich gerade um so viele kleine Projekte kümmere.

Zutaten-Chiabrownies

Zudem versuche ich meine Selbstständigkeit mit LaOuate aufzubauen, meine drei Kinder halten mich natürlich auch auf Trapp und deswegen, bleibt nur noch ganz wenig Zeit für mein liebstes Hobby – mein Blog!

Trotz meiner „ach so tollen Planungen“, fehlt am Ende trotzdem immer die Zeit, diese auch umzusetzen.

Das Rezept  habe ich schon vor Wochen gemacht und sogar gesnapt – ganz live!
Ich bin ja noch in der Findungsphase, wie ich Snapchat für mich, meinen Blog, privat oder marketingmässig nutzen möchte und lasse mir da auch genügend Zeit. Zunächst musste ich mich durch die (eigentlich simplen) Funktionen fuchsen, die mich anfangs verwirrt haben. Wenn man sie erst kennt ist es einfach! Aber logisch ist was anderes.

Und obwohl ich von vielen Seiten höre: „Nöhh, das nicht auch noch“, sind se doch alle neugierig. Mir scheint, es kommen immer mehr Follower von anderen Kanälen auch rüber zu Snapchat.
Ich finde die vielfältige Nutzungsmöglichkeit auch echt interessant und die Art und Weise wie unterschiedlich  die Chroniken  gestaltet werden. Auch zwischen den differierenden Generationen. Das ist echt lustig.

Dieses Rezept hier habe ich gesnapt und viele Schritte gefilmt oder fotografiert. Das fand sogar (die Generation: Neffe) interessant. Hui!
Aber wehe ich geh irgendeinen Weg entlang oder schwenke zu lange über die Felder oder irgendwelche Dinge…

Naja, jetzt wo ich weiss dass das wohl langweilig ist, beschleunige ich mittlerweile auch. Aber es gibt ja Gottseidank für den Betrachter die Möglichkeit die einzelnen Sequenzen zu überspringen. Habe ich auch erst vor kurzem festgestellt.
Diejenigen, die mit Snapchat noch nicht in Berührung gekommen sind, denken wahrscheinlich, dass ich hier wirres Zeug rede. Das kann ich mir gut vorstellen. Deswegen an dieser Stelle kurz ein tut mir leid.
Wer jetzt lieber genau wissen möchte, was es mit Snapchat auf sich hat, kann diesen Artikel hier bei gofeminin mal durchlesen. 

So, jetzt aber. Die leckeren Chia Brownies.

Chia Brownies Rezept

Zutaten für Chia Brownies

25 g Chia Samen
10 g Kakaopulver
125 g grob gehackte Blockschokolade
75 g Mehl
10 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
170 g Kokosblütenzucker
3 Eier
Salz
120 ml Öl
50 g Berberitzen oder Goji Beeren
35 g Mandeln, Walnusskerne oder Pinienkerne
1 Hauch Zimt
Kakaopulver zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen. Ein kleines quadratisches Kuchenblech mit Backpapier auslegen oder Buttern und bemehlen.
  2. Die gehackte Blockschokolade im Wasserbad schmelzen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen.
  3. Eier,  Kokosblütenzucker und 1 Prise Salz ca. 10 Min. cremig aufschlagen.
  4. Öl und geschmolzene Schokolade hinzugeben und danach die Mehlmischung, Chia-Samen und Beeren unterheben. Die Teigmasse in das Kuchenblech geben und ca. 20 -25 Minuten backen.
  5. Nach dem Auskühlen ich kleine Quadrate schneiden und servieren.

 

 

Chia Brownies Zutaten
Und hier könnt ihr den Snapchat Film anschauen. Zwar ohne Ton aber mal ein Eindruck wie man Snapchat auch nutzen kann. Das ist meine erste wirklich lange Chronik mit richtigem Thema! Du kannst nämlich deine Chronik und auch deine einzelnen Sequenzen downloaden, was ich super finde. Denn wenn man sich wie bei diesem Filmchen so viel Mühe macht, wäre es echt schade, wenn alles nach 24 Stunden futsch it.


Mein Snapchat Name ist übrigens emiliadetektive

Wie heisst ihr denn so bei Snapchat? Und wofür nutzt ihr das hauptsächlich so?

Habt noch eine tolle Woche.
Eure Emilia

13 Comments

  • einfach Stephie 1. Juli 2016 at 10:12

    Hallo Emilia,
    gern wollte ich den Snapchat Film sehen. Hast du vergessen, diesen zu verlinken oder finde ich den einfach nicht? Danke für das schöne Rezept, das es vielleicht morgen zum Fußball-Abend geben wird.
    Ich habe mich gerade ganz spontan zu Deinem Foto-Workshop am 3. September angemeldet, da ich sowieso an dem Tag in Köln bin. Freue mich schon sehr darauf!
    Liebe Grüße, Stephie

    Reply
    • einfach Stephie 1. Juli 2016 at 10:16

      Wieso auch immer: JETZT sehe ich den Film! Lag vielleicht an meiner schlechten Internet-Verbindung. Sorry!
      Sehr lustig, dass ich fast identisches Equipment in meiner Küche nutze 🙂

      Reply
    • Emilia 1. Juli 2016 at 21:30

      Wie wundervoll, liebe Stephie, das freut mich sehr, dass du zu meinem Workshop kommst. Das wird toll.
      Ich musste beim Ansehen des Videos in der Vorschau auch noch mal das Browserfenster refreshen, weil ich es zunächst auch nicht gesehen habe. Wie war es bei dir?
      Liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
      • einfach Stephie 1. Juli 2016 at 22:38

        Ja, das war wohl das Problem. Nach dem Refresh war das Video plötzlich da…

        Reply
  • Dies und das bei den Bonner Linktipps am Samstag - Bundesstadt.com 2. Juli 2016 at 13:03

    […] auch da bin ich ein Fan von: Brow­nies. Ein Re­zept von Emi­lia und die […]

    Reply
  • Sandra 9. Juli 2016 at 18:26

    Das Rezept klingt total lecker und die Brownies sehen auch super fluffig aus. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Bezüglich Snapchat bist du da nicht alleine, ich mache mich auch gerade erst mit den Funktionen bekannt 😀

    LG Sandra

    Reply
  • trixi 13. Juli 2016 at 20:12

    Hmmmmm lecker! Ich habe mich auch letzte Woche an gesunden Brownies versucht. Ich hatte allerdings ein total anderes Rezept als Du! Es gibt also echt viele Möglichkeiten der Schokosucht auf gesunde Art und Weise nachzugehen 😉

    http://www.amigaprincess.com/healthy-brownies/

    Alles Liebe,
    Trixi

    Reply
    • Emilia 13. Juli 2016 at 21:18

      Wow, deine Brownies sehen fantastisch aus- habe gerade mal geschaut!
      Fröhliches Backen noch! Immer und immer wieder 🙂

      Liebe Grüße,
      Emilia

      Reply
  • Iris 13. Juli 2016 at 21:03

    Ahhhh wie lecker … kleine Schokoküchlein, ehhh natürlich Brownies. Ich liebe sie und würd mir am liebsten gerne 3 Stück auf einmal in mein Goscherl stopfen. Die Brownies sehen echt toll und total fluffig aus. Tolles Rezept! LG Iris von http://www.sprinzeminze.com

    Reply
    • Emilia 13. Juli 2016 at 21:22

      Danke für dein Kommentar, liebe Iris!
      Du hast eine tolle Seite! Die muss ich mir unbedingt mal genauer ansehen. 🙂

      Ich muss auch noch meine Runde machen! (Insta/Bloggerkommentare)
      Liebe Grüße, Emilia

      Reply
  • Patricia 14. Juli 2016 at 23:27

    Die sehen ja total lecker aus !!! 😀
    Etwas Süßes geht bei mir fast immer, am liebsten würd ich noch schnell so was als Mitternachtssnack naschen 😉

    Vielleicht mach ich das mal nach! Dann lasse ich dich wissen, wie meine Chia Brownies geworden sind.
    LG Patricia

    Reply
  • isses popisses 17. Juli 2016 at 22:55

    Ich liebe Brownies und dein Rezept klingt definitiv nach MEHR. Es ladet regelrecht zum Ausprobieren und Schlemmen ein. Danke für den Tipp.
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    http://www.missespopisses.com

    Reply
    • Emilia 17. Juli 2016 at 23:06

      Sehr gerne, freut mich, dass es dir gefällt!
      Viel Spass beim Ausprobieren

      Reply

Leave a Comment