15 Riesen Walnuss Cookies

Die Entstehung der Unterteller großen Eifler Walnuss  Cookies à la Jeanny und dem Stadtkind.

Ein Rezept für alle Cookies Liebhaber und Walnuss Fans

Es vergeht keine halbe Stunde, bis das Stadtkind Backbücher wälzt, kaum dass sie ihre Reisetasche in den Flur geschmissen und die Schuhe, öhm, irgendwo (in der Küche, glaube ich) übereinander liegend aufgebaut hat.
Gerade sehe ich sie noch mit Zucker Zimt und Liebe in der Hand, da höre ich auch schon die ersten Schüsseln klappern und die Frage nach Walnüssen wird durchs Haus gerufen. „Klar habe ich Walnüsse, hallo?“

Diese Teenies: Da kommt das Stadtkind zu Muttern in die Eifel um zu Entspannen und schwingt gleich den Kochlöffel. Verrückt oder? Aber Kinder wissen halt was sie brauchen: Einen Kochlöffel, Backzutaten und ein schönes Rezept, welches sie später netterweise auch höchst persönlich in digitale Form gebracht hat, was aus meiner Sicht das Mindeste war, wenn die Mutter schon das obligatorische Chaos im Anschluss der Backorgie beseitigt.

Hier kommen die  Walnuss Cookies vom lieben Stadtkind! Riesig, oder?

Voilà!

Walnuss Cookies Walnuss Cookies Walnuss Cookies Riesen Walnuss Cookies

Zutaten für ca. 15 Riesen Cookies

150 g zimmerwarme Butter
80 g weißer Zucker
80 g brauner Zucker
1 Ei
225 g Mehl
1/2 TL Natron
1 Msp. Salz
200 g Schokolade, gehackt
1 handvoll Walnusskerne, gehackt ( das war knapp, genau ne Handvoll da)

Den Backofen auf 190 Grad Ober – und  Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Butter und beide Zuckersorten in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig mixen.
Das Ei hinzufügen.
Mehl, Natron und Salz sieben und  hinzuzugeben.
Alles mit einem Löffel verrühren.
Schokolade und Walnüsse zugeben und alles gut miteinander vermengen.

Mithilfe eines kleinen Löffels  4 cm große Teighäufchen (oder wie in unserem Esslöffel) mit genügend Abstand auf das Backpapier geben.
Achtung, die Kekse werden im Ofen während des Verlaufens noch größer! Also lieber in zwei Schüben nacheinander und nicht zu viele Kekse gleichzeitig backen.

Die Cookies für 8-10 Minuten in den Ofen geben. Die Kekse sollten nach dem Backen nicht zu fest sein, da sie noch nachhärten.

Kurz abkühlen lassen und dann gut verschlossen und am besten vor KRÜMELMONSTERN VERSTECKT LAGERN.  (hihi, sogar das hat sie mit abgeschrieben – Danke Jeanny)

Und ihr so? Schon auf die Walnuss gekommen?
Bei Nicest Things gibt es gerade ein leckeres Walnuss Joghurt Tiramisu, dafür müsste ich aber erst mal bei meiner Freundin anklopfen und den Walnussbaum plündern.

Eine schöne Woche noch.

4 Comments

  • Tini Schmitz 7. Oktober 2015 at 9:00

    Liebe Detektivin,

    Das hast du wieder einmal sehr lustig und liebevoll geschrieben !! Und die Fotos dazu : supertoll!!! Mehr davon!!! Nüsse kannste haben, ich möchte dann natürlich als aller aller Erste deine lecker schmecker Ergebnisse probieren… Mmmhhh .. Hab schon den Duft aus deiner Küche in der Nase …, mmmmhhhh…
    Also ich geh‘ dann noch Nüsse sammeln..
    Lg tini

    Reply
    • Emilia 11. Oktober 2015 at 9:17

      Liebe Tini,

      ich danke Dir für Dein nettes Kommentar und die vielen Nüsse, die ich bei Dir aufsammeln durfte.
      Ich kann jetzt soviel Walnuss Tiramisu, Walnusskuchen und Walnusskekse machen – das reicht bis Weihnachten!
      Und selbstverständlich bist du als „Mitverkösterin“ eingeplant. Einladungen folgen.

      Bussi,
      Emilia

      Reply
  • Bille 22. Oktober 2015 at 10:02

    Hallo Emilia, habe nachgebacken und finde die Cookies sooooooooo sooooooooo lecker! Für hübsche Deko blieb keine Zeit! Deine App ist übrigens wirklich prima, jetzt kann ich nix mehr verpassen! Liebe Grüße, Bille

    Reply
    • Emilia 22. Oktober 2015 at 10:06

      Toll! Danke liebe Bille. Lasst es euch schmecken.

      Dann scheinst du ein Android Gerät zu haben, oder? Weil auf dem iPhone wird es nicht schön angezeigt! Seit einigen Updates zeigt es keine Bilder mehr an. Komisch.
      Umso schöner, dass es bei dir klappt.

      Liebe Grüße, Emilia

      Reply

Leave a Comment